Sofa in der DB Lounge mit Sitzbezug aus Meeresplastik-Fasern. | © DB AG/ Oliver Lang

Aus alt wird bei uns neu

Weltweit werden viel mehr Rohstoffe verbraucht, als die Natur regenerieren kann. Deshalb setzen wir uns als Deutsche Bahn aktiv für den Ressourcenschutz ein: Wir schonen Rohstoffe und verwenden so viel wie möglich neu. In verschiedenen Upcycling-Projekten schenken wir damit alten Produkten und gebrauchten Materialien ein zweites Leben. Gemeinsam mit unseren Partner:innen werden diese zu neuen und hochwertigen Produkten weiterverarbeitet.  

Umweltschutz im Taschenformat

Unser interner Dienstleister für Medien- und Kommunikationstechnik fertigt beispielsweise aus alten Baustellen- und Werbebannern neue Produkte. So entstehen aus den großflächigen bunten Planen Stiftemäppchen, Laptop- und Einkaufstaschen. Jedes Produkt ist ein Unikat.

In einem anderen Projekt fertigt unsere Werkstatt in Wittenberge Taschen aus dem Verschnitt von Polstermaterialien. So verhelfen wir den Sitzbezügen unserer Regio- und ICE-Zügen zu einem zweiten Leben. Die unverkennbaren Muster verarbeiten unsere Mitarbeitenden beispielsweise zu Schutzhüllen für Smartphones, Tablets und Fahrradtaschen.

Darüber hinaus haben unsere Kolleg:innen von DB Station&Service aus Bauzaun-Planen hochwertige Taschen fertigen lassen. Die individuellen Einkaufs- und Umhängetaschen wurden gemeinsam mit einer regionalen Behindertenwerkstatt produziert.

  • Taschen aus upgecycelten Baustellenbannern | © DB Station&Service
  • Tablet Schutzhülle aus Verschnitt von Polstermaterialien unserer Regiozüge. | © DB AG/ Tanja Radloff
  • Beutel aus upgeccycelten Werbebannern | © DB Kommunikationstechnik

Upcycling selbstgemacht

Auch Teile der roten Planen unserer DB Cargo-Wagen nutzen wir für Upcyclingzwecke. Auf verschiedenen Veranstaltungen wie Messen und Events können Besucher:innen aktiv werden und eigenhändig Schlüsselanhänger und weitere Give Aways daraus herstellen.

Früher Plastikmüll – jetzt Sitzbezug

In unseren DB Lounges können unsere Kund:innen die Wartezeit nachhaltig überbrücken. Denn rund ein Drittel der Sofa-Sitzbezüge in den Premium Bereichen unserer DB Lounges mit Oceanic-Stoff der Firma Camira bezogen. Bei diesem besonderen Upcycling-Projekt werden Plastikabfälle aus den Weltmeeren zu neuem Garn gewebt. Jeder Meter des sogenannten SeaQual-Polyesters enthält das Äquivalent von rund 26 Plastikflaschen. Der daraus hergestellte Oceanic-Stoff besteht damit zu 100 Prozent aus recyceltem Kunststoff und trägt das Siegel Ökotex100.

Upcyclingprodukte im bahnshop.de

In Zusammenarbeit mit dem Berliner Designer Daniel Kroh haben wir einem Teil unserer alten Unternehmensbekleidung ein zweites Leben geschenkt. So sind aus alten Hemden und Westen einzigartige Kleidungsstücke entstanden, wie unter anderem eine Ärmeltasche und eine Schirmmütze. Darüber hinaus zählen Accessoires wie Brillenetui, Schlafmaske oder Kugelschreiber im bahnshop.de zur Upcycling-Kollektion. Alle Produkte sind individuell und aus Teilen unserer alten Unternehmensbekleidung gefertigt. Für den Kugelschreiber wurden beispielsweise alte DB-Hemden zu Recyclinggarn gewebt und anschließend mit Bioharz verhärtet. Auch die Etuis sind aus alten Hosen und Röcken genäht.

  • Schlafmaske aus alter Unternehmensbekleidung  | © DB Bahnshop
  • Ärmeltasche aus alter Unternehmensbekleidung | © DB Bahnhsop
  • Kugelschreiber aus Recyclinggarn und handverarbeiteten Textilstreifen aus alten DB-Hemden | © DB Bahnshop

Durch Upcycling verlängern wir nicht nur die Lebensdauer unserer Produkte und Materialien, sondern vermeiden auch Abfall. Gleichzeitig sparen wir jede Menge Rohstoffe und Emissionen ein. So treiben wir die Grüne Transformation der DB voran.